Home

 

Geschätztes Publikum, liebe Freunde des Symphonic Wind Orchestra Salzburg!

Nach dem sehr erfolgreichen Gründungskonzert Ende April 2017 in der Stiftskirche St. Peter in Salzburg, beginnt nun ab Juli die Vorbereitungsphase für das 2. Projekt dieses Jahres, die Herbstkonzerte in Abtenau als Abschluss des Festjahres „175 Jahre TMK Abtenau“ (10.11.2017) und im Odeion in Salzburg (12.11.2017).

Die Zuhörer dürfen sich auf ein interessantes und sehr anspruchsvolles Programm freuen. Zu hören sein werden Werke von Hector Berlioz, Sebastiano Vitaliti, Richard Strauss, Alfred Reed und Franco Cesarini.

Auf zwei Werke darf an dieser Stelle jedoch besonders hingewiesen werden:
Hardy Mertens „Variazioni Sinfoniche su ‚Non potho reposare‘“, ein kompositorisches Klangerlebnis der besonderen Art, welches heute zur Crème de la Crème der symphonischen Blasorchesterliteratur zu zählen ist – ein Eintauchen in die sardische Lieder- und Gefühlswelt als emotionale Herausforderung für Musiker wie Zuhörer gleichermaßen.

Mit der „Fantasie Brillante“, einem Konzertstück für Trompete und Orchester des französischen Komponisten Jean-Baptiste Arban, präsentiert das Symphonic Wind Orchestra Salzburg als Solisten einen Ausnahmemusiker von außergewöhnlicher Qualität: Marijn Mauser, 16 Jahre jung, spielt seit seinem 7. Lebensjahr Trompete, studiert derzeit bei Hannes Moritz, Solotrompeter des Mozarteumorchesters Salzburg, und ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe landes- und bundesweit. Die erfolgreiche Teilnahme an Kursen und Workshops namhafter Dozenten wie Gerhard Freiinger, Helmuth Fuchs, Stefan Haimel und Harald Sowa, sowie seine Mitgliedschaft in diversen Ensembles und Orchester, etwa dem großen Blechbläserbläserensemble und der Brassband des Musikum Salzburg, der Nationalen Jugend Brass Band Deutschland unter Jonny Ekkelboom, des Diabelli-Orchesters und des Salzburger Landesjugendorchesters runden seine noch junge musikalische Vita ab. Marijn ist seit deren Gründung auch Mitglied des Symphonic Wind Orchestra Salzburg.

Ein spannender Konzertabend ist also garantiert. Die Musiker/innen des Symphonic Wind Orchestra Salzburg und ihr Dirigent Lorenz Wagenhofer freuen sich auf Ihren Besuch.