Home

Geschätztes Publikum, liebe Freunde des Symphonic Wind Orchestra Salzburg!

Die Zeit vergeht wie im Fluge, ein „gar sonderbares Ding“, wie es Hugo von Hoffmannsthal im Libretto des „Rosenkavaliers“ von Richard Strauss so treffend formuliert. Nach dem sehr erfolgreichen Premierenjahr 2017 freut sich das Symphonic Wind Orchestra Salzburg schon auf die diesjährigen Konzertprojekte, welche es im wahrsten Sinne des Wortes in sich haben. Den Beginn macht ein Kirchenkonzert am 29. April 2018 in der Stiftskirche St. Peter in Salzburg mit Kompositionen von Peter I. Tschaikowsky, Eric Ball und der „Symphonie Funébre“ von Hector Berlioz. Davor spielt das Orchester am 8. April 2018 ein Konzert in Oberalm im Rahmen der Urkundenverleihung des Salzburger Blasmusikverbandes anlässlich der „Landeskonzertwertung 2018“ u.a. mit Dimitri Schostakowitsch‘ „Festive Ouverture“.

Das musikalische Programm der beiden Herbstkonzerte in Abtenau (der genaue Termin ist noch nicht fixiert) und in Salzburg am 11.11.2018 (der Aufführungsort wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben), steht ganz im Zeichen der Feierlichkeiten zur Gründung der Republik Österreich vor 100 Jahren. Zu hören sein werden Werke von Franz von Suppé, Johann Strauß, Alfred Reed, Ernst Krenek sowie eine Auftragskomposition eines jungen Salzburger Komponisten.

Alle Musikerinnen und Musiker des SWO Salzburg und sein Dirigent Lorenz Wagenhofer freuen sich auf die neuen Herausforderungen und natürlich auf Sie!